Contributor | Filme & Serien
27. Jul, 2021
David

Wir sind hier – Wenn Freunde großes leisten

Wenn jemand meine Freunde fragen würde, wie ich zu Filmen stehe, würden viele sagen, dass ich sehr kritisch sein kann. Viele Filme nerven mich und in einigen Filmen schaue ich vielleicht zu sehr auf Details. Deshalb hatte ich schon ein bisschen Angst davor, das Projekt meiner Freunde “Wir sind hier” zu schauen, denn mit Freunden will man ja eigentlich etwas anders umgehen als mit Til Schweiger.

In “Wir sind hier” geht es grob gesagt um eine Gruppe von Freunden, die einen Trip in die Natur wagt. Schnell wird jedoch klar, dass es einige Spannungen und besondere Beziehungen innerhalb der Gruppe gibt. Schnell wird aus dem eigentlich lockeren Trip eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Mehr möchte ich eigentlich gar nicht verraten, denn stellt euch schonmal auf ein paar schöne Twists ein.

Ich muss auch aus Kritiker-Perspektive sagen, dass ich diesen Film großartig fand. Mir hat vor allem die Stimmung gefallen. Man spürt eine herrlich unangenehme Anspannung während des ganzen Films und ich persönlich liebe es, wenn Filme so etwas in mir auslösen.

Die vier Hauptdarsteller liefern alle ab. Egal ob Anna Lucia Gustmann, Charline Victoria Kindervater, Don Duncan Adams oder Peter N. Ewert, alle zeigen ihr großes Talent und füllen ihre Rollen mit Leben. Stark finde ich insbesondere, wie schnell und gut die Rollen und die verschiedenen Beziehungen zueinander etabliert werden.

Auch optisch hat mich der Film angesprochen. Der One-Shot-Stil verstärkt meiner Meinung nach sogar die emotionalen Aspekte, weil man selbst das Gefühl hat, man ist die ganze Zeit dabei und hat selbst keine Pause, weil es Schlag auf Schlag geht. Und obwohl wir einige Ortswechsel sehen, wirkt am Ende alles wie ein riesengroßes Kammerspiel. Sensationell.

Das einzige, was ich kritisieren könnte, ist eine Situation ganz am Anfang, in der plötzlich zwei andere Personen auftauchen, die danach nicht mehr aufgegriffen wird. Und mein Gott, wer besorgt kein Tonic Water, wenn man Gin dabei hat ?! Schlimmer Fehler.

Alles in allem ist “Wir sind hier” ein Film, der mir unglaublich gut gefallen hat. Für viele war es das erste richtig große Projekt und ich muss sagen, dass ich stolz auf das bin, was die Mädels und Jungs da auf die Beine gestellt haben. Diese Menschen werden ihren Weg gehen, da bin ich mir sicher.

“Wir sind hier” könnt ihr diese Woche noch auf Youtube sehen.

Trotz vieler Einschränkungen konnte der sechstägige Dreh im Herbst 2020 unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzeptes im Kreis Siegen Wittgenstein und der Stadt Haiger durchgeführt werden. Seitdem befindet sich der Film in der Postproduktion. Dazu gehören neben dem Schnitt und der Farbkorrektur unter anderem auch die Komposition eines eigenen Soundtracks und die Produktion zweier eigens für den Film geschriebener Lieder. Nach 1,5 Jahren Produktionszeit kann der Film nun endlich vor Publikum gezeigt werden. Bei dem Film handelt es sich um ein No-Budget-Produktion. Sämtliche an der Produktion beteiligten Personen wirken ehrenamtlich mit. Teile der entstandenen Kosten konnten durch die Unterstützung der Verfassten Studierendenschaft der Universität Siegen und der studentischen Initiative Filmwerkstatt Uni Siegen gedeckt werden.

Regie: Valentin Rocke

Kamera: Roman Knerr

Drehbuch: Roman Knerr, Valentin Rocke

Idee & Konzept: Roman Knerr, Valentin Rocke, Charlin Lüttger

Emilia: Anna Lucia Gustmann

Gideon: Don Duncan Adams

Nora: Charline Victoria Kindervater

Olli: Peter N. Ewert

mit Ajas Isajev, Andrés Garcia Diaz, Eva Knerr-Vetter & Klaus Vetter

Produktionsdesign: Charlin Lüttger

Produktionsleitung: Joanna Rinne

Aufnahmeleitung: Mathis Mohr

Regieassistenz: Joanna Rinne

Produktion: Roman Knerr, Charlin Lüttger, Mathis Mohr, Joanna Rinne, Valentin Rocke

Ton: Gerrit Fröhlich, Clemens Gburek, Bob Tipping

Musik: Julian Puchelt

ADR: Valentin Rocke

Foley: Paulina Müllers, Felix Nocera

Schnitt: Roman Knerr

Kostüm: Charlin Lüttger

Maske & Continuity: Charlin Lüttger, Jonna Sperlich, Clara Wolferseder

Technische Ausstattung: Michael Zimmermann

Grafik Design: Daniel Schwenk

Catering: Karolin Guhlke

Original Songs: „Ground“ von stud.mp3 & Julian Puchelt und „We were here“ von Jonna Sperlich & Kevin Rudek

Besonderer Dank an: Pierre Stoltenfeldt, Klaus Vetter, Alina Schäfer, Thomas Klenk, Nathalie Rocke, Stadt Haiger, Oliver Thielmann, Nadja Jost, Jan-Henrik Betz, Michael Zimmermann, Clara Thelen, ZIMT Uni Siegen, André Silz, FreiRaum Siegen, Café Planlos, David Penndorf, Bruchwerk Theater Siegen

Finanziert durch Mittel der Vereinigten Studierendenschaft der Universität Siegen. Gedreht in Haiger, Burbach & Kreuztal

Ein Film von Roman Knerr, Charlin Lüttger, Valentin Rocke

© 2021 Alle Rechte vorbehalten.

Das könnte dir auch gefallen

Letzte Beiträge

Nichts dabei?